Sonntag, 23. Oktober 2011

Lagebericht: Atlantische Hurricanesaison

Ein System in der westlichen Karibik (Invest 96L) bringt heftige Niederschläge an die Küsten Nicaraguas und Honduras. In den Sat-Loops lässt sich schon ein gewisses Maß an Rotation erkennen, aber es gibt nur geringe Gewitteraktivität. Durch sehr warme Wassertemperaturen (um die 30°C) und leichte Windscherung hat das System Potenzial sich zu entwickeln, wobei die Entwicklung sicher abgeschwächt stattfinden wird aufgrund trockener Luft auf der Ostseite des Sturms. Gestern bezeichnete das NHC (National Hurricane Center) die Wahrscheinlichkeit, dass sich der Sturm am Montag zu einem tropischem Tiefdruckgebiet entwickelt mit 60%.

 Satellitenbild von 96L


Ein weiteres System östlich von Trinidad (Invest 97L) bewegt sich langsam in West-Nord-Westlicher Richtung auf die Antillen zu. Dieses Tief hat wegen der trockenen Luft im Nordwesten nur sehr geringe Gewitteraktivität. NHC gab nur 10% Wahrscheinlichkeit, dass es sich zu einem tropischen Tief entwickeln könnte am Montag. In einem Zeitraum von 5-6 Tagen wird das System in der zentralen Karibik ankommen, wo deutlich feuchtere Luft liegt. Dort könnte es sich dann zu einem tropischen Tiefdruckgebiet entwickeln.

Keine Kommentare:

Kommentar posten